Informationen zur ambulanten Operation

- Abbildung -

Der Ablauf einer ambulanten Operation

Damit Sie und ihr Kind eine geplante Operation in Ruhe angehen können, werden wir Sie am Tag vor der Operation telefonisch über den genauen Zeitpunkt informieren und ggf. daran erinnern, dass Ihr Kind zur Vorbereitung der Narkose nichts mehr zu sich nehmen sollte.
Zusammen mit Ihrem nüchternen Kind kommen Sie in die Praxis. Unsere Narkoseärztin wird Ihr Kind dann in einer kleinen Voruntersuchung begutachten. Sie brauchen sich dabei nicht von Ihrem Kind zu trennen und werden Ihr Kind bis in den Operationssaal begleiten. Dort können Sie auch während der Narkoseeinleitung bleiben und Ihrem Kind während der Einschlafphase zur Seite stehen.
Sie begleiten Ihr Kind bis zum Einschlafen und es wacht in Ihrer Anwesenheit wieder auf. Bei Eingriffen in örtlicher Betäubung leisten Sie ihm die gesamte Zeit Beistand.
Ihre Wartezeit während der Operation können Sie in unserem Aufwachraum verbringen. Ihr noch schlafendes Kind wird dann zum Aufwachen zu Ihnen in den Aufwachraum gebracht und wird in Ihrer Anwesenheit erwachen. Sie können dann Ihr Kind auch gleich mit einem ersten, sicherlich ersehnten Getränk versorgen.
Bereits nach ca. zwei Stunden später können Sie die Praxis zusammen mit Ihrem Kind verlassen. Bei der Entlassung werden wir Ihnen genau erklären, ob Bettruhe einzuhalten und besondere Dinge zu beachten sind. In der Regel sollten die folgenden Tage ruhig gestaltet werden.